lang :: lang :: lang :: lang :: lang :: lang
   st_menu Hauptseite

   st_menu Über die "Fünf"

   st_menu Lebenslaüfe

   st_menu Briefe

   st_menu Gebet

   st_menu Kontakt
linia_menu_lewe

Aus den Briefen

Verzweifelt nicht über mich und weint nicht! Ich bin schon mit Jezus und Maria. Und ich bitte Euch, betet für meine sündige Seele! Ich bitte auch um Vergebung meiner Sünden der Jugend. Ich arme Euch um und küsse Euch vom ganzen Herzen und von meiner ganzen Seele. Euer, immer in Liebe, Sohn und Bruder –

Franciszek

mehr


linia_menu_lewe

SSWM

linia_menu_lewe

Wir empfehlen

Don BOSCO

Bosko.pl

www.sdb.org

Gebet


Allmächtiger Gott,
vielen Dank
für die Urkunde des Martertodes
der seligen Jugendlichen
vom salesianischen Oratorium in Posen.

Sie wurden durch Christis Blut gereinigt,
und durch Seinen Körper erfrischt.
Und sie sind
Deines Sohnes Kreuz - Opfer wert.

Auf ihre Verwendung hin,
vertraue ich Dir
diese Leute,
die auf ihren Lebens-Kreuzwegen
nicht können,
“treu bis zum Ende” zu bleiben.

Bewundern die Wirkung Deiner Gnade
im Leben und im Tod
meiner seligen Brüder,
bitte ich Dich demütig
um die Gnade...
durch Jesus Christi, unseren Herrn.Amen.

Die selige Posnaner “Fünf”lehrt uns die Bedeutung
des Gebetes für sich.
Bete für diejeningen, die uns ihre Absichte schicken.

EDWARD KLINIK
(1919 - 1942)


EDWARD KLINIK
  • Sohn eines Schlossers.
  • Er hatte zwei Geschwister. Seine ältere Schwester war eine Klosterfrau aus der Kongregation St. Ursula.
  • Er besuchte die Schule in Auschwitz, wo er der Vorsitzende der Schülerverwaltung war.
  • Edward gehörte zu den normalen, durchschnittlichen Schülern, sondern durch seine Höflichkeit und Hilfbereitschaft, hatte er die Achtung und Freundschaft der Kollegen.
  • Er war der Vorsitzende von “Solidacja Mariańska”.
  • Edward war ein Schauspieler auf der Bühne im Oratorium, und sang auch im Chor.
  • Während der Okkupation arbeitete er in einer Baufirma.
  • Als der erste von der “Fünf”wurde er im Alter von 20 verhaftet.
  • Im Gefängniss hatte er ein kleines 48-seitiges Gebetbuch, aus dem er und seine Kollegen beteten.
mehr


powered by    

ikah.net