lang :: lang :: lang :: lang :: lang :: lang
   st_menu Hauptseite

   st_menu Über die "Fünf"

   st_menu Lebenslaüfe

   st_menu Briefe

   st_menu Gebet

   st_menu Kontakt
linia_menu_lewe

Aus den Briefen

Ich bitte Dich, sage unserem Vater, daß ich ihn immer geliebt habe und jetzt bitte ihn um seine Vergebung. Im letzten Moment der Vergebung und Gebet bleibe ich bei Euch für alle Tage. Immer mit Liebe, Dein Bruder -

Jarogniew

mehr


linia_menu_lewe

SSWM

linia_menu_lewe

Wir empfehlen

Don BOSCO

Bosko.pl

www.sdb.org

Kontakt


ks. Mariusz Wencławek sdb
telefonnummer 501 618 008; wenclik@wp.pl

EDWARD KLINIK
(1919 - 1942)


EDWARD KLINIK
  • Sohn eines Schlossers.
  • Er hatte zwei Geschwister. Seine ältere Schwester war eine Klosterfrau aus der Kongregation St. Ursula.
  • Er besuchte die Schule in Auschwitz, wo er der Vorsitzende der SchĂĽlerverwaltung war.
  • Edward gehörte zu den normalen, durchschnittlichen SchĂĽlern, sondern durch seine Höflichkeit und Hilfbereitschaft, hatte er die Achtung und Freundschaft der Kollegen.
  • Er war der Vorsitzende von “Solidacja MariaĹ„ska”.
  • Edward war ein Schauspieler auf der BĂĽhne im Oratorium, und sang auch im Chor.
  • Während der Okkupation arbeitete er in einer Baufirma.
  • Als der erste von der “FĂĽnf”wurde er im Alter von 20 verhaftet.
  • Im Gefängniss hatte er ein kleines 48-seitiges Gebetbuch, aus dem er und seine Kollegen beteten.
mehr


powered by    

ikah.net